WIE ICH ARBEITE

Menschen auf Augenhöhe mit Präsenz, Offenheit, Interesse und Wertschätzung begegnen

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemanden empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn das geschieht entsteht Kontakt.“

-Virginia Satir

IHRE THEMEN BESTIMMEN DEN PROZESS

Ich lege mich in meiner Arbeit nicht auf eine spezifische Methode fest. Sie, Ihre aktuelle Lebenssituation, Ihr persönliches Befinden und Ihre Wünsche bestimmen den Weg und den gemeinsamen Arbeitsprozess. Meine Arbeit basiert auf langjährigen Erfahrungen und einschlägigen Ausbildungen. (Siehe auch Über mich)

Meine Schwerpunkte – systemisch, kinesiologisch und pädagogisch – haben einiges gemeinsam und ergänzen sich sehr fein zu einer Einheit. Gemeinsam bieten sie, kombiniert mit meiner persönlichen Lebenserfahrung wunderbare Möglichkeiten um die Klient:innen, und gerne auch Sie, individuell und ganzheitlich zu begleiten.

WENN SIE ZU MIR KOMMEN, KÖNNEN SIE DARAUF VERTRAUEN

  • Ich nehme Sie und Ihr Anliegen ernst. Wenn Sie Hilfe suchen, sollen Sie gut verstanden werden.
  • Ich höre Ihnen zu. Dazu stelle ich Ihnen manche Fragen, damit ich Sie und Ihr Anliegen richtig kennenlerne und wirksam auf Sie eingehen kann.
  • Meine Arbeitsweise ist sanft, sicher und lösungsorientiert. Es werden keine Themen ohne Ihre Zustimmung behandelt.

DER KÖRPER REDET MIT

Die Tatsache, dass Körper, Geist und Seele eng miteinander verbunden sind und auf einander Einfluss nehmen, spielt eine große Rolle in unserer gemeinsamen Arbeit. Denn, woran wir denken und wie wir uns fühlen, hat einen Einfluss auf unser körperliches Befinden. Unser Denken beeinflusst unsere Psyche und die Zellen und Organe unseres Körpers. Sie kennen sicher einige Redewendungen für „Organsprache“.

Ein Beispiel: „Es liegt mir etwas wie ein Stein im Magen“ und wenn sich das Problem löst, „fällt mir eine Last von den Schultern“.

Unsere Emotionen zeigen sich sehr stark im und über den Körper, was uns aber nicht immer bewusst ist. Deshalb wird auch der Körper in den gemeinsamen Arbeitsprozess mit einbezogen, um nachhaltige beziehungsweise ganzheitliche Weiterentwicklung/Veränderung zu erreichen.

„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare“
– Christian Morgenstern

STRESS REGULIEREN

Körperliches Befinden, Gefühle und Gedanken die wir als belastend empfinden, sind meistens mit Stress verbunden. Unter anderem mittels Muskeltests, dem Biofeedback des Körpers, können emotionale Ursachen von negativem Stress – auch wenn sie schon sehr weit zurück liegen – aufgerufen und individuell gelöst werden. So können auch viele der Antworten und Lösungen, die Sie gerade suchen, gefunden werden.

Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren um einen Termin zu vereinbaren.

Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit.

zurück | Home